ambeRoad gewinnt die KISS42 Challenge

Das Ruhrgebiet steht vor einem großen Wandel. Nachdem 2018 die Kohleförderung im Ruhrgebiet und im Saarland beendet wurde und viele Mitarbeiter im Bergbau vor dem Ruhestand stehen, müssen große Veränderungen bewältigt werden.

Auch die RAG AG steht vor einem solchen Wandel. Der Bergbau ist nun vorbei, die Langzeit Missionen aber noch lange nicht. Die Auswirkungen auf Natur und Umwelt müssen so gering wie möglich gehalten werden.

Genau dabei ist aber das Expertenwissen, das von Mitarbeitern über Jahrzehnte aufgebaut wurde, hilfreich und wichtig.

Um das interne Wissensmanagement zu verbessern und die Expertise für die Zukunft zu konservieren, hat die RAG AG über das DataHUB Ruhr die „Kiss42“ Challenge ausgeschrieben.

Ziel ist es, die unternehmensinterne Search Engine so umzugestalten, dass den Mitarbeitern ein effizientes Arbeiten ermöglicht wird. Dabei sollen die Qualität der Ergebnisse gesteigert und dabei so übersichtlich wie möglich angezeigt werden. Als zusätzliche Herausforderung kommt die Einbindung externer Datenquellen aus dem Internet hinzu. So soll möglichst wenig Zeit mit der Suche verwendet werden, um so das Arbeiten effizienter zu gestalten.

Nach einer Vorauswahl und einem Pitch vor Vertretern der RAG AG und der Gründerallianz Ruhr konnte ambeRoad mit seinen effizienten und doch technologisch anspruchsvollen Lösungen überzeugen.

„Unser Ansatz war es, die bereits funktionierende Infrastruktur der RAG weitgehend mit den bestehenden Lösungen von ambeRoad zu kombinieren. Dies hat zu einem leistungsfähigen Konzept geführt, das genau für die Anforderungen der RAG zugeschnitten ist. Wir freuen uns sehr auf das Projekt“, fasst Geschäftsführer und technischer Leiter des Projekts Philipp Reißel nach Bekanntgabe der Gewinner zusammen. Nun beginnt die 3 monatige Ausarbeitungsphase, in der ein Proof-of-Concept erstellt wird. In dieser Zeit werden die Prototypen entwickelt und getestet. Den krönenden Abschluss stellt der Demo Day am 3. September dar, bei dem die Ergebnisse aller Data Challenges des Data Hub Ruhrs vorgestellt werden. Die beste Lösung wird dort nochmals ausgezeichnet und mit einem zusätzlichen Preisgeld von 10.000€ belohnt.

Mit diesem klaren Ziel vor Augen machen wir uns an die Arbeit. Wir freuen uns darauf, Ihnen unser Produkt am Demo Day vorzustellen.

7 11 comments

Business Development

Johannes ist verantwortlich für das Business Development von ambeRoad und vertritt das Unternehmen nach außen